Apologetik Bücher Exegese Produktivität

4+1 lesenswerte Neuerscheinungen

Bevor es weitergeht mit dem zweiten Teil zum Thema Scheidung und Wiederheirat, hier der Hinweis auf einige Neuerscheinungen der letzten Monate. Bis auf den letzten Titel sind es Übersetzungen aus dem Englischen, die ich im Original gelesen und teilweise auch auf meinem Blog besprochen habe. In dem Fall verweise ich dann hier auf ältere Beiträge.

Challies: Produktiv – Ein praktischer Leitfaden

Sehr grundlegend und praktisch. Ich habe das englischsprachige Buch schon vor einigen Jahren gelesen (und z. B. hier erwähnt). Behandelt sowohl Prinzipien als auch die praktische Umsetzung. Für Christen, die zur Ehre Gottes produktiv arbeiten wollen, sehr empfehlenswert. Vor allem für mein Todoist-Setup habe ich einiges daraus übernommen. Schön, dass es das Buch jetzt auch deutsch gibt.

McLaughlin: 12 harte Fragen an den christlichen Glauben

Ein hervorragendes apologetisches Buch. Aus meiner Sicht vergleichbar mit Tim Kellers Warum Gott? Anfang 2020 habe ich über das Buch geschrieben und es hat es dann auch in meine Top-10 in 2020 geschafft. Hier habe ich einen gesonderten Beitrag mit zwei guten Zitaten geschrieben. Amazon hat offenbar etwas mit dem Titelbild durcheinandergebracht, deshalb hier ohne Bild. 😉

Passend dazu gibt es übrigens ein zweites Buch von McLaughlin 10 Fragen über Gott, die sich jeder junge Mensch stellen sollte. Das Buch habe ich noch nicht gelesen, aber es ist sicher ebenso hilfreich, nur eben für eine andere Zielgruppe geschrieben.

John Lennox: Gegen den Strom. Von Daniel lernen, unangepasst zu leben.

Das Buch habe ich im Januar gelesen. Da ich es im letzten halben Jahr eher ruhig angehen lassen habe, habe ich noch nichts darüber geschrieben. Gegen den Strom ist ein hervorragendes exegetisches und apologetisches Buch. Sowohl wer sich intensiver mit dem Buch Daniel beschäftigen will als auch wer Antworten auf Zeitfragen sucht, ist hier genau richtig.

Coenen/Haacker: Theologisches Begriffslexikon zum Neuen Testament

Ich liebe es, selbst kleine Wortstudien mit Logos durchzuführen (siehe hier). Es ist allerdings grundlegend wichtig, eigene Erkenntnisse mit, gewonnene Erkenntnisse mit Hilfsmitteln abzugleichen. Das Werk von Coenen und Haacker ist dabei von unschätzbarem Wert. Für die dritte Ausgabe habe ich mich etwas überwinden müssen, 60€ zu investieren, die vierte ist jetzt noch 10€ teurer. Das Buch ist aber jeden Cent wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.