Tools und Tipps

Schöne Grafiken für den Gemeindealltag

In meiner Schulzeit war Kunst das Fach, bei dem ich oft knapp vor dem Defizit stand. Glücklicherweise gibt es in jeder Gemeinde Menschen mit ganz unterschiedlichen Gaben – darunter auch solche, die ein Händchen für ansprechendes Design haben. Diese wachsen aber leider nicht auf Bäumen und sind in der Regel auch nicht unterbeschäftigt. Mit den richtigen Tools ist es auch für Laien möglich, ansprechende Designs zu erstellen. Persönlich arbeite ich gerne mit Canva. In diesem Beitrag möchte ich in Kürze ein paar Anwendungsgebiete für den Gebrauch in der Gemeinde vorstellen.

Hintergründe für Predigten

Vor ziemlich genau zwei Jahren las ich einen Blog-Beitrag von Brandon Hilgemann. In dem Beitrag (mit Video) zeigt er, wie man Hintergrundfolien für Predigten erstellen kann. Das war mein Einstieg in Canva. Ich erstelle mittlerweile regelmäßig meine Hintergrundfolien mit Canva. Hat man einmal eine Vorlage erstellt, geht es sehr leicht, sie für eine neue Predigt anzupassen. Hier ein Beispiel, wie Hintergrundfolien aussehen können. Diese kann man dann mit Powerpoint oder Keynote füllen.

Designs für das Rahmenprogramm

Bei Predigten nutze ich nur die Hintergründe von Canva. Bei anderen Gelegenheiten fülle ich die Folien direkt dort. Hier eine Beispiel-Folie für die Veranstaltungen der kommenden Woche. Es kann sehr hilfreich sein, wenn man Veranstaltungen nicht nur ankündigt, sondern gleichzeitig mit dem Beamer an die Wand wirft.

Flyer für Veranstaltungen

Canva bietet eine unglaublich große Auswahl an Vorlagen –Präsentationshintergrund, Flyer, Lebenslauf, Infografik, Einladung und vieles mehr. Ein paar Mal habe ich schon Flyer damit erstellt. Hier ein Beispiel für ein Seminar für Kindererziehung, das wir vor kurzem in unserer Gemeinde durchgeführt haben. Ich habe lediglich die Standardbilder ausgetauscht und den Text eingefügt. Die Grundstruktur des Flyers lag so schon bei Canva vor.

Header für InfoMails

Als Gemeinde versenden wir alle zwei Wochen eine InfoMail über MailChimp mit den aktuellen Terminen und wichtigen Informationen. Damit die Mail etwas hübscher aussieht, gestalte ich jedes Mal einen Header. Mit Canva geht das in wenigen Minuten. Einfach ein neues Bild in die Vorlage einfügen, den Text anpassen und fertig.

Weitere Anwendungsfelder

Wer im Bereich Social Media arbeitet, findet bei Canva zahlreiche Vorlagen. Ob Facebook, Instagram, Pinterest, YouTube oder was auch immer. Für Beitragsbilder oder Header bietet Canva schöne Vorlagen mit der passenden Auflösung.

Kosten von Canva

Die Nutzung von Canva ist grundsätzlich kostenlos. Das gilt auch für viele der Designs. Es gibt eine kostenpflichtige Pro-Version (12,95$ pro Monat), die aber nicht unbedingt erforderlich ist. Nonprofits können im übrigen ein kostenloses Abonnements für Canva Pro beantragen. Bei einigen Premium-Designs fällt beim Download eine Gebühr von 1$ an. Das habe ich ein paar Mal genutzt, aber nicht oft. Wenn es wirklich ein schönes Design ist, sollte das in jedem Fall kein Hindernis sein.

Bilder verwenden

Canva bietet selbst viele kostenlose Bilder an. Wer mehr Bilder zur Auswahl haben möchte, kann auf lizenzfreie Stockfotos zurückgreifen. Persönlich schaue ich oft auf pexels.com, unsplash.com und pixabay.com. Hier wird man fast immer fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.