Tools und Tipps

Die Macht der (kleinen) Gewohnheiten

Schokolade ist eine meiner Schwachstellen. Wenn ich eine Packung aufmache, brauche ich sie später nicht mehr wegzuräumen. Gut, wenn es dann nur eine 100 Gramm Tafel war. Vor ein paar Monaten habe ich auf dunkle Schokolade (über 50% Kakaogehalt) umgestellt. Wenn ich also zu Hause abends etwas nasche, dann dunkle Schokolade. Falls mir mal jemand eine Freude machen möchte – ich bevorzuge Ritter Sport Kakao-Klasse. 😉 Dunkle Schokolade ist gesünder. Aber für mich noch wichtiger: sie schmeckt so intensiv, dass ich es nicht schaffe, eine ganze Tafel davon zu essen. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Seit der Umstellung habe ich tatsächlich 3-4 Kilo abgenommen. Mit der Schokoladen-Umstellung habe ich noch zwei andere kleine Veränderungen vorgenommen, aber ich denke es liegt hauptsächlich an der Schokolade.

Was will ich damit sagen? Vielleicht kann ich ja jemanden überzeugen, ebenfalls auf dunkle Schokolade zu wechseln… aber worum es mir hier geht: kleine Veränderungen können großes bewirken. Etwa der Vorsatz, täglich min. eine Seite aus einem guten Buch zu lesen oder sich vor dem Frühstücken 5 Minuten Zeit zum stillen Gebet zu nehmen. Fang einfach an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.